9+0.

Ein bisschen habe ich auf heute hingefiebert.

Wie lange bin ich schwanger?
9 Wochen.

Arztbesuche?
Heute war Ersttrimesterscreening. 2,3 cm Baby mit klopfendem Herzen und zappelndem Körper. Das Ultraschallgerät der Ärztin ist nicht so toll, aber wir haben sogar schon die winzige Nabelschnur sehen können.

Was war schön letzte Woche?
Wir haben nach und nach die Familie und heute auch Freunde informiert. Auch beim Wolf kommt es langsam an.

Was vermisse ich?
Durch Rezepte stöbern. Geht gar nicht momentan. Ausgenommen Backrezepte. Speisekarten sind auch grenzwertig.

Was macht mein Körper?
Es ist so spannend – das Wasser ist komplett weg, die Ringe rutschen wieder. Dafür passen einfach keine normalen Hosen mehr. An den Oberschenkeln viel zu weit, am Bauch unangenehm. Rock ist jetzt Lieblingskleidungsstück. Vielleicht sollte ich noch einen nähen.

Worauf habe ich besonders Heißhunger?
Ganz plötzlich: Chicken Nuggets.

Was geht so gar nicht?
Sehr, sehr viel. Fettige Dinge riechen. Oder Fotos von Essen sehen. 

Was haben wir vorbereitet?
Ein Buch ist angekommen: „Die Geschichte deines Lebens“ – das habe ich auch schon für den Wolf & finde es sehr schön. Plus zwei Bodys, die bei Family reduziert waren und die ich für das Verkündungsfoto genutzt habe. Eigentlich wollte ich einen von uns nehmen, aber die Kiste stehe natürlich ganz unten.

Worüber freue ich mich?
Ich besitze jetzt drei Umstandshosen. Rock ist trotzdem bequemer. Die Reaktionen unserer Freunde und der Twitter-Timeline waren so schön <3

Was macht der Bauch?

9+5. Alles gut.

Freitag hatte ich wieder einen Termin beim Arzt. Dank Ohrenschmerzen in den beiden Nächten davor sogar zwei. Ich fuhr also gar nicht erst zur Arbeit, sondern direkt zum HNO. Die Schmerzen waren zwei Mal nachts für ein paar Stunden aufgetreten und bevor das wieder so schlimm wie im Dezember wird, wollte ich das abgeklärt haben. Er sah auch die geröteten Stellen, es war aber zum Glück noch nichts richtig entzündet. Gab eine Salbe ins Ohr und eine Woche Schwimmverbot. Auch sollte ich in Zukunft wohl nur noch mit Ohrenstöpseln schwimmen. Hmpf.

Zur Arbeit fahren lohnte sich dann nicht mehr. 2×30 Minuten Fahrt, um 45 Minuten zu arbeiten, nein danke. Also bin ich kurz nach Hause, wechselte die nassen Klamotten (es regnete in Strömen, so dass ich nur vom Weg Parktplatz -> Praxis pitschnass war), schmiss die gekauften Stoffe in die Waschmaschine und dann ging es auch schon weiter.

Termin war um viertel nach elf. Halbe Stunde gewartet, dann Labor. Dieses Mal war der Blutdruck gleich gut und Blut wurde auch nicht gebraucht. Der blaue Fleck vom letzten Mal war auch noch immer sichtbar. Noch mal 15 Minuten warten und zur Ärztin. Die blöde Vertretungsärztin von meinem ersten Termin war im anderen Behandlungsraum und zu dem Zeitpunkt war ich noch froh, nicht zu ihr zu müssen. Tja nun. Diese Ärztin war auch nicht viel besser. Okay, es war inzwischen Freitag, kurz nach zwölf und noch zwei Patientinnen nach mir – aber muss dann so alles ganz schnell machen? Kurz ein paar Worte gewechselt, dann Ultraschall. Das waren wenn es hoch kommt 30 Sekunden. „Ah, hier das Herz.“ Länge gemessen. „Ja, das passt.“ Klick, klick. Fertig. Das Herzchen schlägt! Aww, ich war so glücklich! Ein Bild hat sie ausgedruckt, was aber wirklich das schlechteste von den dreien, die sie gemacht hatte, war. Pfft. Die Größe entsprach 9+2 – also wirklich passend zu dem, was meine Temperatur gesagt hat. Wieder angezogen und dann allgemeine Dinge geklärt. Also sie legte mir die Liste mit zusätzlichen Leistungen, die ich selber zahlen muss, vor. Die zusätzlichen Ultraschalle für 90,34€ lehnte ich ab. Da kam dann gleich: „Aber dann wissen sie doch zwischen der 20. und 30. Woche & von dort bis zum Schluss nicht, wie es dem Baby geht!“ Oh doch. Schließlich ist es in meinem Bauch. Und wenn wirklich etwas ist, dann müssen die das auch so machen oder ich steh im Krankenhaus auf der Matte. Ein bisschen Vertrauen darf ich doch in meinen Körper haben, oder nicht? Genau wie die Nackenfaltenmessung. 143€ für eventuelle Fehleinschätzung? Und wenn sie dann etwas finden? Für Panikmache? Natürlich, es kann immer etwas sein. Aber egal was es ist, wir schaffen das. Auch ohne diese Untersuchungen. Toxoplasmose-Test wird das nächste Mal gemacht. Streptokokken dann kurz vor Ende. Aber das war es dann auch. Leicht angesäuert ging ich dann. Termin für den 04.04. ist gemacht – wieder bei der netten Ärztin vom zweiten Termin. Da werde ich dann wenn irgendwie möglich auch bleiben.

Ich veröffentliche nach und nach die anderen Einträge – ich habe sie jetzt rückwärts gerechnet, also davon ausgehend, dass heute 9+5 ist.

Liebes Zirkusbaby – wir freuen uns so sehr auf dich! <3

9+0. Erste Anschaffungen.

Wir waren gestern in der Stadt in der ich arbeite und haben ein Hensvik-Regal mit Wickelauflage abgeholte. Seit letzter Woche schaue ich ab und an bei eBay Kleinanzeigen, was so in der Gegend angeboten wird. Und dann war da das Regal. Mit Aufsatz. Für die Hälfte des Preises. Gemailt, Termin vereinbart, abgeholt. Wir mussten es sogar nur in drei Teile zerlegen, um es ins Auto zu bekommen. Danach waren wir dort schwimmen. Es war recht wühlig und nach 500m hatte ich keine Lust mehr. Mein Mann tobte mit mir durch die anderen Becken – es war so schön. Im Strudel knutschen, auf den Blubberliegen draußen liegen und sich gegenseitig festhalten und zum Schluss im Whirlpool köcheln. Mir war das nach 10 Minuten echt zu warm, mein Mann hätte noch ein paar Grad mehr haben können. Es war schon spät, als wir Zuhause ankamen und wir trufen das Regal nur schnell nach oben.

Heute musste der Liebste etwas später los – und schickte mir vorhin ein Bild von der aufgebauten Kombi. Er ist so toll <3