Wocheneinkäufe KW 45.

Bei Hummelchen habe ich am Wochenende ein Video über ihren Wocheneinkauf gesehen und dann fing es an, in mir zu arbeiten. Was und wie viel kaufen wir eigentlich so? Was wollen wir nächste Woche essen? Wie kann ich das verbessern, damit ich nicht immer planlos irgendwas einkaufe? Ich habe tatsächlich einen Plan gemacht, was ich gerne kochen möchte und dafür eingekauft. Langfristig möchte ich eigentlich unsere Bestände etwas verkleinern, damit das alles ordentlich ins Regal passt und nichts mehr abläuft.

Milch, Quark, Joghurt, Aufschnitt – das geht so weg fürs Frühstück. Brot hatte ich Samstag erst gekauft. Von den Tassimo Kapseln möchte ich mich Ende des Jahres verabschieden. Zu viel Müll und die Qualität nimmt immer weiter ab. Dafür soll ein Milchaufschäumer und ein Espresso-Kocher einziehen. (23€ war der Einkauf.)

Abends gab es Cannelloni gefüllt mit Hack-Tomatensoße. Auf dem Bild fehlen noch die Gewürze für die Tomatensoße. Gereicht haben zwei Auflaufformen für uns Montag. Dienstag gab es das für den Liebsten noch mal und eine kleine Portion für den Wolf, der war aber nicht so überzeugt. Den Rest nahm der Liebste am Mittwoch mit zur Arbeit. Für mich gab es Salat mit Thunfisch & Mini-Mozzarella. (Ebenso Mittwoch bei der Arbeit.)


DM geplündert am Dienstag. Das passiert natürlich nur alle paar Monate mal – dank Straßensperrung war auch das letzte Shampoo alle. Die Beutel mit den Sternchen mussten doch dort bleiben, die waren nicht ausgezeichnet und mir zu teuer. Ein paar Quetschies für den Wolf, Feuchttücher, Eiweiß-Riegel. Und Kreidestifte. (38€)


Bestände auffüllen am Mittwoch. Jeden Morgen 150 Gramm Quark – da reicht eine Packung nicht für die Woche. Cola für den Liebsten, Mandarinen auch. Gekocht habe ich Kürbissuppe mit saurer Sahne und Bacon.

Von der Suppe gab es für mich Donnerstagmittag noch einen Teller. Abends war Laternelaufen, mit Würstchen im Brötchen für die Männer. Die Kürbissuppe pur war dem Liebsten zu vegetarisch, also kauften wir noch Köttbullar. Dazu Brot und Chips für ihn. (5€)

Zwei Köttbullar hab ich dann auch genommen, mehr wollte ich nicht. Dazu Joghurt, der ein bisschen die Schärfe genommen hat.

Freitag waren wir wieder einkaufen. Der Mann hatte aber alles schneller weggeräumt, als ich ein Foto machen konnte. Gekauft haben wir Joghurt für den Wolf, Brot, Hackfleisch und Leberkäse zum Selberbacken von der Fleischerei, Selter, Cola, Windeln, Tonic Water, Mais, Kidneybohnen, Creme Fraiche, Knabbernüsse, Chips, Salat, Kartoffel, Wurzeln und zwei neue Gläser von der Wacken Brauerei. (60€) Abends gab es für mich Kichererbsengulasch mit Couscous. Leider ohne Kürbisspalten, den Kürbis hatte ich ja Mittwoch schon verkocht… Für den Liebsten Leberkäse mit Couscous. Die Kichererbsen-Geschichte mache ich auf jeden Fall wieder, das war so lecker! Aber dann reicht für mich auch eine Dose.

Samstagsessen: Taco-Schiffchen mit Hacksoße, Kidneybohnen, Salat und Soße. Dazu noch für mich Kidneybohnen. Der Mann bekam drei Schiffchen. Der Wolf war den ganzen Tag fiebrig und nur für Brot und Joghurt zu begeistern. Heute gibt es das erneut. Für den Wolf Banane und Brot. Er isst in der Woche im Kindergarten mittags warm, am Wochenende frühstücken wir meist so spät, dass das dann für Frühstück und Mittag zusammen zählt.

Ohne den Drogerie-Einkauf komme ich auf knapp 90€, das ist auch der Wert, den ich mir ungefähr vorgestellt hatte. Mal mehr, mal weniger. Diese Woche waren wir auch immer alle pünktlich in der Wohnung, nächste Woche sieht das schon wieder anders aus. Mein Einkaufsverhalten zu protokollieren, werde ich wohl nicht weiter durchhalten, aber vielleicht schaffe ich es ja ab und zu die Gerichte unserer Woche zu posten.