Meine Glücksmomente 17/2015.

Letzte Woche ging es dann bei mir mit Schniefnase weiter. Ich möchte nicht jammern, trotzdem wäre es toll, wenn mein Geruchssinn langsam zurück kommen könnte. 

Mein Mann war wieder los zur Arbeit und der kleine Wolf hat ein bisschen Brot gegessen. So wundervoll, ihm zuzuschauen.

   
Während hier Mittagsschlaf gemacht wurde, habe ich etwas gemacht, was mich glücklich gemacht hat: Aufgeräumt! Kann mal jemand das meinem 12-Jährigem Ich erzählen? Mich macht das inzwischen so richtig zufrieden, wenn es ordentlich ist.

  

Abends waren wir spontan in Heide und haben von Frischezeiten Essen mitgebracht. Das war sehr lecker. 


Dienstag standen plötzlich Herzmenschen mit Kuchen und Eis in der Tür – und mit Kissen & Bettwäsche für den Mini 🙂 Die habe ich jetzt erstmal weggepackt – wenn der Kleine in seinem Zimmer in einem großen Bett schläft, bekommt er die. So süß!

  

Mittwoch war Windelwaschtag – eigentlich wollte ich die Wäsche draußen aufhängen, aber die Sonne war weg, als die Maschine fertig war. Trotzdem mag ich es, wenn das so bunt ist. 

Donnerstag fielen mir die Monsterpuschen in die Hand – passen jetzt!

    

Donnerstag wollte ich Schminksachen packen und stellte dann fest, dass da einige Sachen eingetrocknet waren. Zack – hatte ich meine komplette Sammlung durchsortiert – das wollte ich es schon lange mal machen.  Freitag sind wir früh los – ein Wochenende in Holland. Das war ein kompletter Glücksmomente – bekommt aber einen eigenen Eintrag. 

Mehr Glücksmomente gibt es hier bei Pia. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.