Familie. 

Wir haben ein wundervolles Wochenende hinter uns. Mit sehr viel Familie. Und es war wundervoll. 

Freitag sind wir spontan bei meinen Eltern zum Grillen gewesen. Das Wetter war so traumhaft, das musste ausgenutzt werden. Der Liebste und ich haben den Kleinen meinem Vater auf den Arm gegeben und uns erstmal mit den neuen Super Soaker nass gemacht. Der Blick vom Wolf war so niedlich – irgendwas zwischen „mitmachen!“ und „meine Eltern sind so peinlich!“ Zum Grillen waren meine Großeltern auch gekommen. Der Kleine hat sie angelacht ohne Ende und es war echt schön. Nur meine Schwester hat gefehlt. 

Samstag waren wir früh wach und dank erneutem Schlaf vom Wolf bin ich ins Freibad gefahren. 21°C war das Wasser warm. Nach 500 Metern bin ich dann ins Hallenbad und hab noch mal 250 Meter hinter mich gebracht. Das tat so unglaublich gut. 

Nachmittags sind wir zu den Schwiegereltern. Bisher fremdelt der Wolf noch nicht und nach sehr kurzer Zeit robbte der Wolf durchs Wohnzimmer. Abends gabs Pizza und später auf dem Sofa hatten die Schwiegereltern plötzlich unsere Nerfs in der Hand und haben sich abgeschossen, hihi. 

Sonntag war dann Familienfeier-Zeit. Die Oma des Liebsten hat ihren 85. in einer Gaststätte gefeiert. Wir saßen mit der Schwester des Liebsten und ihren Kindern auf einer Ecke. Das war wirklich schön – auch wie die Cousine und der Cousin mit dem Wolf geschäkert haben. Sowie die beiden Omas vom Liebsten. 

Familie kann man sich bekanntlich nicht aussuchen – aber wir haben echt wirklich Glück gehabt. Auch sind die 90 Kilometer wirklich keine weite Strecke. 

Ich hoffe, der Wolf denkt später auch so. Es ist schon toll, jetzt auch eine eigene Familie zu sein. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.