12 von 12 im Oktober 2016.

Schon wieder als Urlaubsedition. Wir holen quasi irgendwie einen Teil vom Sommerurlaub nach und sind mit meinen Eltern in Dänemark. Mehr Bilder von heute gibt es bei Caro


 Meine Nacht war um 5 vorbei, als der Wolf unruhig wurde. Bis 7 Uhr konnte ich ihn mit Pingu und einem Quetschie im Bett beschäftigen. Dann wollte er aufstehen und weinte.. Backenzähne haben wohl sehr geärgert. Als er dann endlich Schmerzmittel genommen hat, schlief er auf mir beim Peppa schauen ein. Das Ablegen ins Bett funktionierte zum Glück. 


Frühstück mit Rührei und Chokoboller. Dann geduscht und um 10 Uhr den Wolf geweckt. Er hatte beste Laune – juchu!


Unser Ziel heute war das Nordseemuseum in Hirtshals. Ein wunderschönes und riesiges Aquarium. 


Auf diesem Bild ist ein Taucher versteckt. 


Die Fütterung der Fische war so beeindruckend. Sogar der Wolf fand es spannend. Der Mondfisch ist so ein schönes und riesiges Tier! Wir haben uns in Ruhe alles angeschaut. Es war sehr wenig los – allerdings auch schon ziemlich kalt, die Außenbecken gab es im Schnelldurchgang. 


In Tannisby war ich bisher noch nicht – da steht das blaue Eis-Haus. Das war das leckerste Guf, was ich je gegessen habe. Mit Skilpadde-Eis! Nomnomnom. In den Ort war irgendwie Test-Auto-Treffen. Ab und zu fuhr ein prolliger Jaguar an uns vorbei zum Strand. 


Nicht weit davon entfernt gibt es eine Fischtreppe. Leider haben wir auch heute keine Fische springen sehen…


Mein Wärmeempfinden ist kaputt. Oder resettet. Die letzten beiden Winter trug ich Fleece-Jacke & Softshell-Mantel drüber. Jetzt trug ich noch eine Schicht mehr und mir war kalt. Im Oktober. Oh je… (Lieblingspulli! Trug ich zwei Jahre wegen Stilluntauglichkeit nicht.)

Die Flasche vom Wolf war noch im Auto. Ein Platzwunder ist der Emmaljunga nicht, aber der Kauf hat sich so gelohnt, der Wolf sitzt prima drin. 


Einschlafbegleitung dauerte nur 10 Minuten – also Zeit zum lesen, während mein Papa Essen macht. 


Essen! Den halben Tag überlegt, ob Kopfschmerztablette oder Wein, weil mich so blöde konstante Schmerzen ärgerten. Nach dem Wein waren sie weg. 


Eine Partie Zug um Zug & seit 22:30 Uhr liege ich beim Wolf. Trifft sich gut 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.