Kopf und Herz.

Gestern war komisch. Das Herz horchte den ganzen Tag in den Körper und wartete auf die bekannten leichten Krämpfe, das verhasste Ziehen. Schließlich kann ich da sonst die Uhr nach stellen. Aber es war nicht. So langsam fing das Herz an zu hoffen. Obwohl es dafür absolut keinen Grund gab. Der Kopf versuchte das dem Herzen auch immer wieder klar zu machen.

Heute Morgen konnte der Kopf dann das Herz mal wieder trösten. Wie jeden Monat. Wie die nächsten Monate. Das Herz ist so sehnsüchtig, aber der Kopf… Der Kopf weiß genau, was vorher noch alles passieren muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.