12 von 12 im Oktober 2014.

12 Bilder am 12. eines Monats. Die Liste wird von Caro verwaltet und zwar hier: Draußen nur Kännchen. Die letzten Monate habe ich zwar dran gedacht, aber meistens dann keine Zeit gehabt, die Bilder hochzuladen.

12v12-1

Der erste Blick morgens fällt aufs Babybett. Das Lattenrost muss noch eine Stufe weiter runter und die Lampe kommt natürlich weg, wenn der Wolf da ist.

12v12-2

Ich liege ganz gerade und trotzdem ist der Bauch schief – er liegt am liebsten auf der rechten Seite.

12v12-3

Smoothie-Time! Himbeere-Banane mit Apfelsaft.

12v12-4

Dazu gab es Rührei.

12v12-5

Bei Lidl gab es letzte Woche 15% auf iTunes-Karten, da habe ich mir dann mal wieder eine gegönnt.

12v12-6

Die Tassimo habe ich dann auch wieder zusammengepuzzelt, nachdem eine Milka-Kapsel sie vor ein paar Tagen komplett vollgesaut hatte.

12v12-7

Von meiner Cousine Monster High Püppies bekommen – das wird das Weihnachtsgeschenk für unsere Nichte.

12v12-8

Den Wochenbericht mal wieder viel zu spät fertig geschrieben.

12v12-9

Währenddessen hat mein Mann zwei unserer Nerfs angesprüht, damit sie hübscher werden können. Erstmal Grundierung.

12v12-10

Schnittmuster-Bastelzeit! Die Klimperklein-Babyhose zusammengeklebt.

12v12-11

Außerdem endlich einen Ordner angelegt und die Schnittmuster einsortiert. Endlich fliegt hier nicht mehr alles so rum.

12v12-12

Abendessen! Es gab nachher Hähnchen in Creme Fraiche mit Reis.

32+2.

Wie lange bin ich schwanger?
32 Wochen und 2 Tage.

Arztbesuche?
Am Freitag war Vorsorge mit dem dritten großen Ultraschall. Mein Mann hat extra etwas früher Schluss gemacht und hat mich begleitet. Erstmal das übliche Prozedere und noch einen Termin umgelegt. Dann ging es zum CTG. Der Kleine fand das nicht so lustig und die MFA musste etwas suchen, bis sie Töne fand. „Schläft er gerade?“ – „Also vor zwei Minuten war noch Party im Bauch…“ Meine Hose war dann komplett vollgeschmoddert mit dem Glibber, aber es gab noch eine vernünftige Kurve. Fast 40 Minuten lag ich da rum, dafür mussten wir danach nicht mehr lange warten. Meinem Mann war zwischendrin eeeetwas langweilig… Blutdruck danach war wunderbar, der ist sonst in der Praxis immer deutlich höher. (Aufregung, Treppe etc.) Kein Blut wollten sie. Okay. Mit der Ärztin verstand sich der Liebste prima. Kurz noch ein paar Worte gewechselt, auf den Stuhl gehüpft und dann gab es den dritten großen Ultraschall. Dem kleinen Wolf geht es prima. Wächst und gedeiht. Zappelte mit Händen und Füßen vorm Gesicht rum und liegt in SL. Versorgung ist auch gut. Die Nabelschnur sah ein wenig aus wie ein geringeltes Telefonkabel, hihi. Mein Mann war total fasziniert und die Ärztin begeistert, wie viel er denn so erkennen konnte. 1900 Gramm wiegt der Kleine, verteilt auf 40 cm. Bild gab es auch dieses Mal, Halbprofil mit Hand auf dem Weg zum Mund. Den Rest des Tages war der Liebste total geflasht und war sichtlich froh, dass er mit mir dort war. Unser Sohn <3

Geburtsvorbereitungskurs – irgendwas besonderes?
Thema war noch einmal Geburt und was so danach mit dam Baby und im Kreißsaal passiert. War so ganz interessant. Es wurde noch massiert und eine Entspannungsübung am Anfang durchgeführt. Wenn ich mich aufs Atmen konzentrieren soll und gleichzeitig noch etwas, klappt das eher so gar nicht. Dann vergesse ich oft das Atmen oder atme zu schnell. Hmpf. Das werde ich noch mehr üben müssen Zuhause. Kurz kam noch das Impf-Thema auf – die Hebamme hat keines ihrer vier Kinder gegen irgendwas impfen lassen. Sie hat sich aber mit Empfehlungen soweit zurückgehalten und wollte da auch nicht selber drüber sprechen. Ich bin generell Pro-Impfung, wobei ich einiges erst später impfen lassen möchte. Mal sehen, wie das hier der Kinderarzt so sieht. (Weil es damals bei mir im Jahrgang mehrere Monate keine Keuchhusten-Impfung gab, hatte ich das wie mein halber Jahrgang in der 10. Klasse. Das war nicht schön – und seitdem bin ich sehr viel anfälliger für alles was auf die Bronchien geht. Und wenn ich Husten habe, dann immer gleich sehr laut und heftig. Hmpf.) Tragen wurde auch noch angesprochen, die Hebamme hat ein paar Tücher, die will sie uns nächste Woche noch mal zeigen. Von den Tragen selber fand sie einige nicht so gut, aber man merkte, dass sie da nicht so viele verschiedene kannte. (Ob Baby mit dem Kopf nach vorne oder hinten, habe ich mich gar nicht getraut zu fragen.) Sie ist auf jeden Fall fürs Tragen. Ich bin jetzt am Überlegen, was für ein Tuch ich gerne noch hätte. Nächste Woche ist hier auch Babybörse, vielleicht findet sich ja dort noch was.

Was war schön letzte Woche?
Ich war tatsächlich mal wieder in der Badewanne – auch wenn das Rausklettern immer anstrengender wird, ähem. Da wünsche ich mir doch eine größere Eckbadewanne. Irgendwann… Aber der Ausflug Samstag war schön. Erst zu Höffner, dann mit meinen Eltern und meiner Schwester zu Ikea und danach noch kurz in die Stadt. Gab auch lecker Burger bei Jim Block. Mittwoch sind wir wegen des guten Wetters spontan bei meinen Eltern gegrillt. Dabei auch ein bisschen was besprochen, wie das mit dem Umzug meiner Schwester laufen soll. Ich bin gespannt.

Was vermisse ich?
Wenn es so stark regnet, wie hier seit Ende des Urlaubes, vermisse ich meine Geschwindigkeit. Mal kurz zum Auto sprinten verkneife ich mir – das gibt sonst richtig Schmerzen im Becken.

Was macht mein Körper?
Seitenstechen ab und an. Nachts dazu plötzlich richtig fiese Schmerzen in der Hüfte. Das bekomme ich nur weg, wenn ich aufstehe, etwas laufe und dann mich wieder hinlege. Irgendwie halb Rücken- halb Seitenlage. Was so richtig ekelhaft ist: Zu merken, wie die Haut am Bauch reißt. Das kribbelt und ziept und brennt. Autschn. Sodbrennen noch immer und was jetzt neu wieder dabei ist, ist ab und an ein wenig Übelkeit. Hätte ich jetzt nicht wieder gebraucht. Ich werde die Magnesium-Menge wohl jetzt ein wenig steigern, ich bekomme inzwischen wieder Wadenkrämpfe, die mich den Rest des Tages humpeln lassen… (Wenn ich das hier so aufschreibe, sieht das immer so viel aus. Dabei muss ich meistens echt überlegen, was alles so war, weil ich einfach nicht groß darüber nachdenke und es einfach hinnehme.)

Worauf habe ich besonders Heißhunger?
Gerichte mit Reis. Reis mit Soße quasi.

Was geht so gar nicht?
Total Lust auf Schokolade haben und dann schmeckts irgendwie so gar nicht.

Was haben wir vorbereitet?
Meine Tragejacke ist da und wurde schon zwei Tage als Regenjacke benutzt. Es ist glaube ich ganz gut, dass ich mich gegen die Kumja entschieden habe, denn dafür hätte ich wohl mehrere Adapter gebraucht. Und die Jacke ist auch jetzt schon toll. Samstag bei Höffner haben wir dann die Autoschale gekauft – Römer Baby Safe Plus II. In rot-schwarz. Außerdem ein Kallax fürs Kinderzimmer, nachdem es kein Billy mehr gab und ich fast in Tränen ausgebrochen bin. Hmpf. Sonntag hat der Liebste das Regal und noch eins für unsere Vorratskammer aufgebaut und ich fleißig umgeräumt. Die Küche ist jetzt schon mal viel ordentlicher. Kinderzimmer wird auch. Langsam. Gestern haben wir von meiner Tante das Babybett abgeholt, in dem erst ich, dann meine Schwester und danach meine beiden Cousinen schliefen. Das soll als Beistellbett erstmal neben unser Bett.

Worüber freue ich mich?
Ich hatte Donnerstag frei und habe den Tag ruhig angehen lassen und genossen. Lange geschlafen und dann war ich in Heide bummeln. Ich habe jetzt wieder zwei Oberteile mehr, die richtig passen. Außerdem freue ich mich über jedes Stück, was wir für den kleinen Wolf fertig haben. Bald ist er bei uns <3

32

32+0. Bei meinen Eltern im Garten.

12 von 12 im Juni 2014.

12 Bilder am 12. eines Monats. Die Liste wird von Caro verwaltet und zwar hier: Draußen nur Kännchen. Letzten Monat hatte ich zwar extra morgens einen Erinnerungstweet geschrieben, aber nur 7 Fotos überhaupt zusammen. Da habe ich das dann auch gelassen.

12120601

Wecker klingelt um 05:00 Uhr, um 05:40 Uhr krabbel ich dann endlich aus den Federn. Ist immerhin schon hell!

12120602

In der Küche noch eben die Kekse begutachten, die mein Mann mit zur Arbeit nehmen wollte.

12120603

Im Büro angekommen – erstmal den Kalender richten.

12120604

Dann zwei Kaffeemaschinen anwerfen, für die durstigen Kollegen.

12120605

Arbeit, Arbeit, Arbeit.

12120606

In der Fahrgemeinschaft ab nach Hause.

12120607

Füße hoch, Timeline lesen und auf meinen Mann warten.

12120608

Noch eben zu Edeka huschen. Eigentlich wollte ich einen Salat aus der Salatbar, aber die war schon komplett geräubert.

12120609

Tassimo-Kapseln umpacken, damit sie für den Urlaub nicht so viel Platz wegnehmen. (Und überlegen, wie viele wir denn brauchen…)

12120610

Für den Mann Kirsch-Ipanema, für mich Erdbeer-Ipanema. Danach zwar Sodbrennen, aber das habe ich inzwischen andauernd.

12120611

Trockene Wäsche abhängen. Das war übrigens die erste rote Maschine dieses Jahr… Normalerweise wasche ich 1x Monat bunt, sonst dauert das ewig, bis ich manche Dinge wieder aus der Wäsche habe.

12120612

Und nasse Wäsche aufhängen. Danach dann Bett und Augen zu. Ein ganz normaler Tag.

12 von 12 im März 2014.

Es ist wieder 12 von 12 – 12 Bilder am 12 eines Monats. Nach einer Idee von Caro.

20140312-210752.jpg

Mit Kaffee auf der Arbeit, weil ich so gar nicht wach wurde. Fast verschlafen. Aber auch der erste Kaffee seit fast zwei Wochen half nicht. Müüüüde.

20140312-210801.jpg

Aber damit zumindest die Männer gute Laune haben, erstmal die Maschine für sie befüllt.

20140312-210818.jpg

Auch nach zehn Tagen immer noch gut sichtbar – blauer Fleck von der Blutabnahme.

20140312-210826.jpg

Den Morgen verteilt kommen über 30 SMS – dank Wartung im Technikraum. (Feuerwehr war auch noch hier, weil der Techniker ein bisschen doof war.)

20140312-210832.jpg

Die Sonne scheint am Nachmittag so sehr ins Büro, dass ich nichts mehr sehen konnte. War eh Zeit für Feierabend.

20140312-210838.jpg

Zuhause wartete ein Paket auf mich!

20140312-210844.jpg

Noch mal aufgerafft und zum Sport.

20140312-210849.jpg

Nach 5 Minuten aufwärmen auf dem Crosstrainer und 45 Minuten Yogalates noch 10 Minuten Fahrrad. Ziemlich kaputt danach.

20140312-210854.jpg

Noch schnell zur Packstation, hatte was für meine Schwester bestellt.

20140312-210900.jpg

Füße hoch im Wohnzimmer. Bisschen Serie übers iPad geschaut.

20140312-210905.jpg

Der Liebste bringt mir was zu essen – war doch ganz schön scharf, viel habe ich nicht gegessen.

20140312-210911.jpg

Auf dem Weg ins Schlafzimmer noch schnell ein paar Teile in der Küche weggeräumt – aus meiner neuen Box –  mit Drachen!

12 von 12 im Februar 2014.

12 von 12 diesen Monat und ich habe in dem Moment daran gedacht, als ich den Kalender umgestellt habe. Aber da war auch noch nicht viel passiert.

1212021

Im Büro angekommen, erstmal bei beiden Rechnern einloggen und die Rufumleitung rausnehmen.

1212022

Kaffee kochen für die Kollegen und meine Wasserflasche wieder füllen.

1212023

Mehr Platz für den ganzen Kram, den ich auf etlichen USB-Sticks verteilt hatte. Sowas hätte ich auch gerne privat.

1212024

Endlich wieder in der Wohnung und einen Caramel Macciato trinken und Schokominza-Brownies essen.

1212025

Zum Sport. 15 Minuten Crosstrainer, 45 Minuten Yogalates, 25 Minuten Rad. Bereitschaftstelefon in Sichtweite.

1212026

Danach kurz zu Famila, die doch keine Salatbar haben, wie ich dachte…

1212027

Katze kommt mit hoch und futtert ihr Abendessen.

1212028

Salat mit Bohnen, Feta und Thunfisch. (Konnte den Dosenöffner nicht finden, hatte aber zum Glück noch dieselben Dosen mit anderem Verschluss da.)

1212029

Zusehen, wie der Liebste mit der Katze und seinem Zollstock spielt.

12120210

Sportrucksack ausräumen, naja, zumindest das Handtuch aufhängen.

12120211

Ringe auf die Fensterbank – Klamotten in die Wäschetonne…

12120212

Ins Bett kuscheln. Eigentlich wollte ich noch lesen, entschied mich dann doch für eine Folge Mentalist.