Umzug #2.

Eigentlich war das nicht als Serie geplant, aber es gehört ja zusammen.

Die ersten Kündigungsbestätigungen sind schon eingetrudelt und die Wohnungsgenossenschaft hat nach viel hin und her einen Termin zur Vorbesichtigung bekommen. Ich bin sehr gespannt, was da so auf uns zukommt. Momentan streiten wir auch ein bisschen über ein Stück Rasen, welches eigentlich nicht zu unserer Wohnung gehört. Dementsprechend mähen wir es nicht. Der andere Mieter aber auch nicht. Nun ja. Halber Meter Gras. Das wird bestimmt noch lustig, wenn der Typ dann bei uns ist.

Dafür habe ich gestern unseren Mietvertrag mit dem neuen Vermieter durchgesprochen und er erzählte dabei noch, dass sie an der Terasse letztes Wochenende Sichtschutzelemente gebaut haben. Wie toll ist das bitte?

Im Kopf richte ich die Wohnung schon ein. (Und bau sie dann wieder um, damit ein Kinderbett Platz hat.) Wir werden dann im Wohnzimmer Platz für einen Sessel haben – da hätte ich dann gerne einen Poäng. Ebay Kleinanzeigen ist schon jetzt mein Freund.

Nach unserem Urlaub werde ich dann auch anfangen, einzupacken. Bisher sind schon ein paar Bücher in eine Kiste gehüpft, die nicht mehr warten konnten. Die Vorfreude ist so groß. Auch wenn das noch ein ganz eigenes Abenteuer wird, alles dorthin zu bringen.

Umzug.

Im Auto liegen die Kündigungen für Wohnung, Strom, Gas und Internet. Es wird also ernst. Wir ziehen zum 01.09. um. Langweilig und ungestresst heiraten können andere, wir machen das halt so.

Letzte Woche sprach mich ein Kollege an, ob wir jemanden wüssten, der eine Wohnung sucht. Ich tastete mich vorsichtig an und fragte nach Badewanne und der Größe. 70 m². Wow. Ein kurze Unterhaltung später machten wir einen Termin für Freitag aus. Angeschaut und gleich verliebt. Großes Wohnzimmer mit Abstellraum, Badezimmer mit Dachfenster, Badewanne und Dusche, Küche mit Spülmaschine, Cerankochfeld, Kühl-Gefrier-Kombi und Möglichkeit, einen Tisch hinzustellen, zwei kleine Zimmer – eins davon Schlafzimmer, in das andere kommen dann wohl unsere Konsolen oder so.

Sie ist ein bisschen teurer als die alte Wohnung, dafür 20 m² größer und so viel schöner.

Ich kann es eigentlich noch gar nicht zu richtig fassen. Es passt so wunderbar alles. Es ist schwer, nicht jetzt schon anzufangen, Kisten zu packen. Aber ich weiß, wie schnell die Zeit bis dahin verschwunden sein wird.

Es wird unser Zauberschloss. Hach <3

Auf und ab.

In einer Tour. Manchmal traue ich mich gar nicht, einen Gedanken zu Ende zu denken. Ab und zu schleicht sich ein „Was wäre denn, wenn ich jetzt schon schwanger wäre?“ in meinen Kopf. Es wäre gar nicht so schlimm, sagt die eine Seite. Ich habe eine abgeschlossene Ausbildung, was für mich immer absolute Vorraussetzung war. Aber nach einer Unterhaltung mit dem Liebsten ist mir wieder klar geworden, dass wir definitiv noch warten müssen. Es gibt einige Dinge, die vorher geklärt werden müssen und die finanzielle Basis muss auch vorhanden sein. Mein Vertrag läuft im Januar aus und bis jetzt habe ich noch absolut gar nichts von den Bewerbungen gehört. Wobei sie jetzt auch eigentlich alle in den falschen Ort gehen. Aber das ist eine andere Sache. Die Zeitung wird immer durchforstet, mit der Hoffnung, eine Stelle zu finden. Die Ungewissheit nagt ein bisschen, aber da ich gesehen habe, wie andere aus dem Jahrgang über mir ohne Probleme Stellen gefunden haben, sollte das schon irgendwie klappen. Wird schon!

Außerdem sind die nächten zwei Jahre so vollgepackt mit Action – die vergehen ganz schnell. Ich habe gestern mit der Hochzeitszeitung für die Silberhochzeit meiner Eltern angefangen, jetzt am Wochenende ist ein Kuchenbackwettbewerb, bei dem ich angemeldet bin und den Freitg darauf heiratet die Schwester des Liebsten. Dann noch ein paar kleinere Veranstaltungen, Festivals, Geburtstage und zack, ziehen wir zusammen. Hach.