30+6.

Wie lange bin ich schwanger?
30 Wochen und 6 Tage.

Arzt-/Hebammenbesuche?
Der dritte große Ultraschall liegt jetzt auch hinter uns. Die Kleine wog bei 29+0 1400 Gramm und zappelte vergnügt. Das CTG war nicht so ihr Fall, aber da war der große Bruder auch nicht anders. Inzwischen ist der Geburtsvorbereitungskurs auch schon fast vorbei – zwei Termine stehen noch aus. Es war anders als letztes Mal und auch echt schön. Ich fühle mich gut informiert über alles, was kommen kann – weil ich auch kaum aufhören kann, Informationen von überall aufzusaugen. Ist das so’n Ding von Frauen, die schon ein Kind haben oder Typsache? Die anderen Damen haben kaum nachgefragt und eigentlich alles einfach hingenommen.

Was war schön letzte Woche?
Viele Treffen im der Familie, mit Freunden. Der Wolf spielt so gerne mit seinem Papa Lego. Ich konnte noch etwas nähen und war morgens schwimmen.

Was vermisse ich?
Ab und zu etwas Verständnis.

Was macht mein Körper?
Starke Schmerzen im Becken, wenn ich länger als 30 Minuten irgendwo gesessen habe. Auch nach dem Autofahren.

Worauf habe ich besonders Heißhunger?
Fisch muss momentan häufig auf den Teller.

Was geht so gar nicht?
Im Regen schnell zum Auto.

Was haben wir vorbereitet?
An meinem freien Tag letzte Woche habe ich spontan den Wickeltisch aufgebaut. Das hatte ich so nicht geplant. Wickelunterlage und Rucksack sind auch angekommen.

Worüber freue ich mich?
Jedes genähte Stück für unsere Kleine.

Was macht der Bauch?


28+1

30+1

28. SSW | 29. SSW | 31. SSW

30+1.

Wie lange bin ich schwanger?
30 Wochen und 1 Tag.

Arztbesuche?
Am Freitag vor unserem Urlaub war ich noch zur Vorsorge. CTG ging deutlich besser, auch wenn der Kleine wieder fleißig dagegen getreten hat. Dieses Mal sogar ohne Ultraschall – tatsächlich der erste Termin ohne. War mir ganz recht. Ich hatte wieder bei der tollen Ärztin den Termin und habe mich gleich viel besser aufgehoben gefühlt. (Kommentar zum Gewicht: „Na das sieht doch vollkommen gut aus, da brauchen Sie sich absolut keine Sorgen zu machen.“) Bisschen über die Magnesium-Einnahme gesprochen und dann war es das auch schon. Dauerte gar nicht so lange. Freitag in einer Woche ist dann der 3. große Ultraschall. Ich werde vorher anrufen und noch mal nachfragen, ob es bei dem Termin bei ihr bleibt. Den Termin möchte ich nicht bei der doofen Ärztin haben.

Was war schön letzte Woche?
Nicht nur letzte Woche, auch die beiden davor: Der Urlaub in Dänemark. Das hat mir so gut getan. Ich war fast beschwerdenfrei und hab sogar Shoppingtouren durch Aalborg und Frederikshavn gemeistert. (Und bin in Skagen bis zur Spitze gelaufen.)

Was vermisse ich?
Das Baden im Meer bei tollen Wellen – das war mir einfach zu gefährlich.

Was macht mein Körper?
Bis auf Sodbrennen hatte ich die letzten Wochen fast keine Beschwerden. Die Symphysenschmerzen waren komplett weg und auch die Rückenschmerzen hielten sich in Grenzen. Auf die Sonne reagierte mein Körper mit Millionen Sommersprossen – die sind quasi explodiert. Kaum bin ich wieder am Arbeiten, gehts mit den Beckenschmerzen wieder los. Aber deutlich weniger schlimm. Mein Bauch reißt immer weiter – was mich jetzt überhaupt nicht stört. Ich hatte schon vorher viele Streifen und weiß, dass die zum großen Teil soweit verblassen, dass man sie später kaum sieht. Und es sieht ein bisschen nach Schatzkarte aus auf meinem Bauch. (Vielleicht traue ich mich ja auch noch mal ein Bild davon zu posten.) In den zwei Wochen Dänemark ist der Bauch so sehr gewachsen, dass mir mein Badeanzug und mein Tankini nicht mehr passen. Habe jetzt einen neuen bestellt und bete, dass er passt.

Worauf habe ich besonders Heißhunger?
Nichts besonderes. Beim Einkaufen sehe ich ab und an Dinge, die ich dann unbedingt essen/trinken möchte – Zuhause dann nicht mehr.

Was geht so gar nicht?
Schnelles Aufspringen, um zum Telefon zu hasten.

Was haben wir vorbereitet?
Wir haben in Dänemark einiges an Klamotten gekauft und dank 40€-Gutschein eine Nonomo-Federwiege bestellt. Außerdem halte ich jetzt fleißig die Augen offen nach einer Isofix-Base. Wenn die da ist, kaufen wir die Autoschale.

Worüber freue ich mich?
Über alles, was wir jetzt erledigen. Und über diese Woche, in der mein Mann noch Urlaub hat.

30

30+0. Schnelles Spiegelbild, weil wir auf dem Polterabend unserer Vermieter waren.