5 Monate Harley.

Unser kleines Mädchen. Du bist so ein wunderbares Wesen!

Arztbesuche: Zweite Runde Impfungen haben wir auch geschafft. Dieses Mal warst du etwas warm und hast viel geweint – da gab es dann das erste Mal ein Zäpfchen. Dann hast du aber den Rest der Nacht ganz okay geschlafen.

Tagsüber: Du liegst immer länger unter dem Bogen auf deiner Decke und greifst dir dein Spielzeug.

In den Nächten: Wir überlegen, ob wir das Babybett abbauen. Ist ja nur Ablagefläche, du schläfst eh neben mir. Du stillst teilweise auch mal 4 Stunden nicht. Dann wieder nach 1 oder 2 Stunden. Trotzdem bekomme ich doch viel Schlaf.

Stillen: Du trinkst immer schneller und lässt sich leichter ablenken. Die ersten Male Muttermilch aus dem Fläschchen waren eher blöd – aber das üben wir jetzt. Ich möchte bald mal wieder zum Sport. Seit Montag ist der zweite Zahn auch da – die angebotene Möhre letzte Woche war aber uninteressant.

Unterwegs: Angeschnallt werden ist eher blöd – sobald wird unterwegs sind, gehts aber. Wir waren mit dir essen und du hast fast die ganze Zeit bei mir im Tuch geschlafen.

Gelernt: Du drehst dich jetzt begeistert auf den Bauch und versuchst, den Hintern hochzubekommen.

Familie: Wir lesen abends deinem Bruder oft vor – dir gefällt das auch schon, dann bei ihm zu liegen.

Kleiderkiste: 68 und Windelgröße 4 seit dieser Woche.

Wir mit dir: Letzte Woche hat es geschneit und ich bin abends noch mal mit dir im Tuch nach draußen. Ich bin so froh über die Kumja – so hast du es auch kuschelig warm. Du bist so fröhlich und schaust neugierig über den Rand der Jacke – um dann kurz darauf deinen Kopf an mich zu kuscheln und zu schlafen. Wir lieben dich sehr, kleine Harley <3

Sprachstolperer.

Der Wolf spricht inzwischen so gut. Die ganzen niedlichen Wortkreationen verschwinden nach und nach. Aber heute verlangte er nach dem Becher mit dem Stolperdraht. Auf Nachfrage erklärte er, er meinte das Ding, womit man das Schiff in eine andere Richtung bekommt.

Ach, das Steuerrad!

BLW? Brei?

Na, da hab ich ja schon wieder was angerichtet. Einfach Harley eine Möhre in die Hand gedrückt und das Foto davon auch noch geteilt. Sie fand es jetzt eher nicht so spannend und obwohl sie sonst alles in den Mund steckt, erreichte die Wurzel nicht das Zähnchen.

Ob wir dieses Mal BLW machen oder nachher doch Brei füttern – das wird sich zeigen. Wie beim Wolf damals auch.

(Irgendwie kann ich es nicht übers Herz bringen, aufzuhören. Die fehlenden Monatsberichte kommen dann auch noch.)