10 Monate Harley

Arztbesuche: Wieder keine.

Tagsüber: Wir sind jetzt oft unterwegs. Bringen deinen Bruder in den Kindergarten und gehen noch durch die Stadt. Einkaufen oder einfach nur spazieren. Immer öfter mit dem Buggy jetzt. Nutzen die letzten Wochen ohne Verpflichtungen.

In den Nächten: Wenn du wach bist, bist du wach. Dann bekommt man dich sehr schwer wieder zum Schlafen. Dafür stillst du teilweise nur noch 1x in der Nacht.

Stillen: Du trinkst immer schneller. Damit du schnell wieder spielen kannst. Du probierst alles, was wir dir geben und wenn du in jeder Hand einen Löffel hast, darf ich dich sogar mit einem Dritten Löffel füttern.

Unterwegs: Buggy geht immer besser. In der Wärme war ich da auch ganz froh drum. Sonst bist du jetzt auch schon mal in der Trage auf dem Rücken.

Gelernt: Mit acht Zähnchen kann man prima überall reinbeißen. Du kannst immer besser das Gleichgewicht halten und seit gestern sitzt du sogar mal freihändig im W-Sitz. Besonders gerne legst du Duplo-Teile auf die untere Platte vom Tripptrapp. Schmeißt sie wieder runter. Legst sie wieder rauf. Ab und zu winkst du mal oder zeigst mit dem Zeigefinger „Moin!“

Familie: Du lachst alles so freundlich an und bist immer froh, wenn jemand mit Dir schäkert!

Kleiderkiste: Immernoch 74/80, einige 74er Teile sind aber schon aussortiert.

Wir mit dir: Du machst alles so super mit, egal wo wir sind. Wehe, die Tür zum Wolfszimmer ist offen – dann bist du sofort dort und schaust dir alles an. Deine blauen Augen faszinieren ständig alle, die wir treffen.

Wir lieben dich sehr, kleine Wintergöttin! <3

12 von 12 im Juni 2019.

Woke up like this.

Schnell einen Cappuccino im Stehen trinken.

Baby geweckt und angezogen.

Zum Kindergarten laufen.

Zähne putzen und zum Zahnarzt. Im Wartezimmer gestillt. Während der Behandlung war Harley ziemlich ungehalten, was die mit mir machen…

Eingekauft und zuhause gab es dann ein Stück Brot für Madame.

Ich hatte trotz schmerzender Wange auch Hunger.

Beim Stillen eingeschlafen. Drei Stunden geratzt.

Wolf abgeholt und etwas weiter genäht.

Abendessen: Blumenkohl-Strudel und Frikadellen.

Schlafen klappt nicht so.

Aufgestanden, Baby darf durchs Wohnzimmer robben und Vierfüßler üben. Ich esse noch den hier.